Neuigkeiten


Frühjahr 2019
Internationales Konzert – Neue Musik und Folklore, Brick-5, Wien
Ensemble Platypus
Neues Stück für Klarinette, Cello und Klavier – Uraufführung

4. Februar 2019
Konzertreihe Cantus Ansambl, Lauba, Zagreb
Aufführung von Allotropes für großes Ensemble
Dir.: Berislav Šipuš

Juni 2018
Markuš erhielt das Startstipendium für Musik und darstellende Kunst 2018 des Bundeskanzleramts Österreich.

13. Februar 2018
Abend kroatischer Komponist_innen in der Alten Schmiede
Ferek-Petrić, Ivičević, Janjanin, Markuš, Vincze
Rera (2018), für Violine und Cello – Uraufführung
Opus Taiviennese (2015) – zweite Fassung für Flöte, Gitarre, Violine und Cello
Markuš erhielt für die Arbeit am Werk Rera die Kompositionsförderung des Bundeskanzleramts Österreich.

1. Dezember 2017
Wien Modern – Schlusskonzert, ORF Radiokulturhaus
Aufführung von Nebula für großes Orchester, MDW Orchester Wien Modern, 200 Jahre MDW
Dir.: J.B. Matter
Link

11./13. November 2017
Aufführung von Allotropes für großes Ensemble in Wien und Opatija
(Konzertreihe des Ensembles für Neue Musik Cantus im Rahmen des Kulturjahres Österreich – Kroatien)
Markuš erhielt für die Arbeit an diesem Werk die Kompositionsförderung des Bundeskanzleramts.
Link

Oktober 2017
Markuš erhielt den Würdigungspreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

22. August 2017
Grafenegg Festival
Uraufführung von Nebula für Orchester (2. Fassung) mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich im Rahmen des Workshops mit Brad Lubman.
Dir.: Marko Markuš
Markuš erhielt für die Arbeit an diesem Werk eine Förderung der Stadt Wien.
Link

10./11./12. März 2017
Max Reinhardt Seminar
Vineta – die versunkene Stadt (Jura Soyfer, 1937), szenische Skizze im Rahmen des Festivals Neues Wiener Volkstheater.
Regie Hans-Christian Hasselmann, Dramaturgie Peter Roessler, Bühne Dominik Freynschlag, Musik und Sounddesign Marko Markuš.
Link


12. Oktober 2016
Marko Markuš schließt sein zweites Studium Medienkomposition und angewandte Musik mit Auszeichnung ab.